Das Inkarnationskreuz im Human Design gibt dir einen tiefen Einblick in dein Lebensthema. Durch das Erfassen des Inkarnationskreuzes erschließt sich dir eine tiefere Ebene der Selbsterkenntnis und du kannst dein Leben mit größerer Klarheit und Ausrichtung führen. In diesem Blogbeitrag möchte ich dir die Bedeutung und Theorie des Human Design Inkarnationskreuz näher bringen. Viel Spaß beim Lesen!

Was ist das Inkarnationskreuz im Human Design?

Das Human Design Inkarnationskreuz setzt sich aus den Aspekten Sonne und Erde auf der Persönlichkeitsseite (rechte bewusste Seite) und der Designseite (linke unbewusste Seite) im Human Design Chart zusammen. Diese 4 Aspekte zusammen ergeben das Kreuz, das auch visuell im Human Design Rave Chart (Human Design Mandala) als solches erkennbar ist (siehe Bild unten).

Dieses Kreuz besteht aus zwei Oppositionen (gegenüberliegende Tore im Mandala) – einer bewussten und einer unbewussten Opposition. Die erste bewusste Opposition entsteht zum Zeitpunkt der Geburt. Die zweite unbewusste Opposition entsteht drei Monate vorher, so dass ein Winkel von 88° zur bewussten Seite entsteht. Genau genommen ist das Kreuz nicht rechtwinklig. Es ist somit ein geneigtes Kreuz aufgrund der 88°.

Human Design Inkarnationskreuz als Mandala / Rave Chart

Die vier Tore des Die vier Tore aktivieren des Human Design Inkarnationskreuz sind in der Regel auf die vier Viertel des Human Design Madala verteilt. Diese vier Viertel stehen für Initiation, Erbauung, Gemeinschaft und Transformation (siehe Abbildung unten). Die Themen aller Inkarnationskreuze sind von außen betrachtet nicht willkürlich festgelegt, sondern bilden einen gemeinsamen Zyklus mit zeitlich “logisch” aufeinander folgenden Themen. Deshalb beschreiben die Inkarnationskreuze nicht nur Lebensthemen, sondern auch langfristige Entwicklungszyklen und soziologische Prozesse der Menschheit.

Inkarnationskreuz Human Design Die 4 Vierteil des Mandalas

Wie interpretiere ich mein Human Design Inkarnationskreuz?

Du ermittelst dein Inkarnationskreuz, indem du zuerst dein Human Design Chart ermittelst. Das kannst du hier kostenlos ausführen. In deinem Chart betrachtest du nun die ersten beiden Planeten von oben (Sonne und Erde) auf beiden Seiten des Charts.

Sonne und Erde auf der linken Seite repräsentieren dein unbewusstes Selbst. Diese Opposition spiegelt wider, wozu du bestimmt bist. Die unbewusste Erde beschreibt, wie sich dein Sein auf der Erde verkörpert. Die unbewusste Sonne beschreibt deine Ausstrahlung, also wie andere dich wahrnehmen.

Sonne und Erde auf der rechten Seite stehen für dein bewusstes Selbst. Sie stehen für deine Mission im Leben, wobei das Tor der Erde wiederum beschreibt, wie du deine Mission in die Welt bringst.

Nicht alles, was sich zwischen Sonne und Erde abspielt, funktioniert reibungslos und harmonisch auf der Welt, wie wir jeden Tag feststellen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund für die vielen verschiedenen Philosophien, die versuchen, diese geheimnisvollen Spannungen zu verstehen. Aber warum gibt es diese Reibungen und Unstimmigkeiten? Eine einfache Erklärung ist die Existenz des geneigten Rades, also der 88 Grad, die die Komplexität der Menschheit hervorbringt. Bei 90° wäre das Leben auf unserer Welt wahrscheinlich todlangweilig.

Begriffabgenzung: Lebensthema, Lebensaufgabe und Berufung

Die Begriffe Lebensthema, Lebensaufgabe und Berufung werden zum Teil unterschiedlich verstanden. Manche Experten sagen beispielsweise, die bewusste Sonne beschreibt die Lebensaufgabe, das Inkarnationskreuz das Lebensthema. Doch aus meiner Sicht überschneiden sich beide Bezeichnungen so sehr, dass ich eine Trennung für verwirrend halte. Deshalb verwende beide Begriffe als Synonyme.

Lebensthema und Lebensaufgabe

Das Lebensthema oder die Lebensaufgabe beschreibt unsere lebenslange Entwicklungsaufgabe in dieser Welt. Das Inkarnationskreuz im Human Design, das mit diesen beiden Begriffen unmittelbar verbunden ist, ist also etwas Größeres als “nur” den eigenen spezifischen Begabungen zu folgen. Das Inkarnationskreuz beschreibt ein Lebensthema, das uns von Geburt an mitgegeben ist und viel mit Selbstverantwortung zu tun hat. Oft wird es aber erst in der Mitte des Lebens relevant, wenn wir an den Peak unserer Meisterschaft im Leben gelangen. Vielleicht verstehen wir erst am Ende unseres Lebens ganz, wie sich das Lebensthema in unserem Leben erfüllt hat.

Neben dem Human Design Inkarnationskreuz gibt es weitere Zyklen im Lebensweg, die sich aus den Planetenbewegungen im Human Design Mandala ergeben. Wie in der Abbildung unten dargestellt, sind dies die erste und zweite Umrundung des Saturn im Mandala, die halbe Umrundung des Uranus und die Umrundung des Chiron, der genau genommen ein Asteroid und kein Planet ist. Diese Zyklen haben wiederum ihre eigenen Qualitäten, die mit der Qualität des Inkarnationskreuzes in Verbindung stehen.

Berufung

Innerhalb der oben beschriebenen Zyklen, die jeder Mensch durchläuft, gibt es deine ganz persönlichen Heldenreisen. Nach dem Mythenforscher Joseph Campbell (1904-1987) besteht eine Heldenreise aus 12 Stationen. Die Berufung, die wir umgangssprachlich oft mit dem inneren “Ruf” verbinden, dem wir folgen können, ist die erste Station einer Heldenreise. Diese Berufungen mehrerer Heldenreisen tragen wie Meilensteine zum Lebensthema bei und geben ihm einen roten Faden. Diese Berufungen können natürlich auch andere Lebensbereiche als den Beruf berühren und sich in vielfältigen schöpferischen Qualitäten manifestieren.

Das Human Design Inkarnationskreuz und die Planetenzyklen können immer wieder als übergreifende Antwort auf die Sinnfragen des Lebens herangezogen werden. Doch so bereichernd es ist, das übergreifende Inkarnationskreuz zu verstehen, die Magie des Lebens besteht darin, den Rufen der Berufungen zu folgen, die wir durch unsere Human Design Strategie und Autorität wahrnehmen und auswählen.

Inkarnationskreuz Human Design Entwicklungsphasen

Die bewusste Sonne mit Schlüsselrolle für das Inkarnationskreuz im Human Design

Das Tor der bewussten Sonne und ihre Hexagramm-Linie gilt als der einflussreichste Aspekt im gesamten Human Design Chart. Ihr Einfluss in Relation zu allen anderen Planeten wird auf etwa 70 Prozent geschätzt. Folgerichtig hat die bewusste Sonne auch den größten Einfluss im Inkarnationskreuz. Sie wirkt wie eine verlässliche Konstante, während die anderen Aspekte etwas diffuser sind und sich erst im Laufe des Lebens voll entfalten, insbesondere die unbewussten Aspekte auf der Design-Seite (links) der Human Design Chart. Es ist ähnlich wie in der Astrologie mit Sternzeichen und Aszendenten. Das Sternzeichen zeigt sich ziemlich früh im Leben, während der Aszendent oft erst in der Mitte des Lebens erkannt wird.

Es ist auch wichtig zu wissen, in welchem Quadranten die bewusste Sonne im Rave Chart (Mandala) steht, da dies deine Mission im Leben beschreibt (siehe Bild oben). Steht sie im ersten Quadranten Q1, geht es in deinem Leben vor allem um Verstehen und Entdecken. Steht deine bewusste Sonne in Q2, hat deine Mission mit Aufbauen oder Erschaffen (Materialisieren) zu tun. Die Sonne in Q3 steht in hohem Maße für Beziehungen und Gemeinschaft und in Q4 für Transformation.

Zahlen, Daten Fakten zum Human Design Inkarnationskreuz

Es gibt 192 Inkarnationskreuze im Human Design mit insgesamt 678 Variationen. ⅔ dieser Inkarnationskreuze sind personaler (das Lebensthema hat im Wesentlichen mit mir persönlich zu tun) und somit in der Überzahl. ⅓ sind transpersonaler (das Lebensthema hat im Wesentlichen mit mir im Austausch mit anderen zu tun) und fixierter Natur (eindeutiger Weg).

Trotz der relativ geringen Anzahl von Inkarnationskreuzen im Vergleich zur Anzahl der Menschen auf der Welt sind die darin enthaltenen Lebensthemen als höchst individuell zu betrachten, da sie sich bei jeder Persönlichkeit anders manifestieren. Fast alle Kreuze können einem der Human Design Typen zugeordnet werden. Allein dadurch wird das Spektrum der Lebensaufgaben größer und individueller. Denn jede Lebensaufgabe kann nur mit der entsprechenden Strategie des Typen erreicht werden. Eine individuelle Betrachtung des Inkarnationskreuzes erfordert daher immer ein spezielles Human Design Reading.

Das Inkarnationskreuz und die Human Design Profile

Um die Inkarnationskreuze zu verstehen, müssen wir uns auch mit den 6 Linien des Hexagramms und damit mit den Human Design Profilen beschäftigen. Denn die Profile bestimmen, ob wir es mit einem persönlichen (rechten), transpersonalen (linken) oder fixierten Kreuz zu tun haben. Die folgende Tabelle zeigt den Zusammenhang zwischen Profil und Schicksal (persönlich/transpersonal/fixiert). Sie zeigt auch die Häufigkeit des Auftretens.

 

Profil Kreuz Schicksal Häufigkeit
1/3 rechts persönlich häufig
1/4 rechts persönlich selten
2/4 rechts persönlich häufig
2/5 rechts persönlich selten
3/5 rechts persönlich häufig
3/6 rechts persönlich selten
4/6 rechts persönlich häufig
4/1 Juxa fixiert sehr selten
5/1 links transpersonal häufig
5/2 links transpersonal selten
6/2 links transpersonal häufig
6/3 links transpersonal selten
In Anlehnung an Jansen H.-W., Das Kreuz mit den Kreuzen im Human Design-Mandala (2023), S. 30f.

Die Tabelle zeigt, dass die Anzahl der Profile nicht gleichmäßig verteilt ist (siehe letzte Spalte). Ohne zu sehr ins Detail zu gehen, ist es wichtig zu wissen, dass es harmonische Profile gibt, bei denen die Linien trigrammmäßig (zwei Trigramme übereinander ergeben ein Hexagramm) in der gleichen Position liegen. Daraus lässt sich ableiten, dass das Leben mit seiner Lebensaufgabe bei den wenigsten Menschen “harmonisch” verläuft, sondern mit Spannungen zu tun hat. Ein harmonisches oder disharmonisches Profil sollte jedoch nie als gut oder schlecht bezeichnet werden.

Persönliche (rechte) Inkarnationskreuze im Human Design

Persönliche Inkarnationskreuze stellen eine persönliche Lebensaufgabe dar. Es sind die Kreuze mit den persönlichen Profilen 1/3, 1/4, 2/4, 2/5, 3/5, 3/6 und 4/6. Persönlich heißt aber nicht, dass du bei dieser Art von Inkarnationskreuz nichts mit anderen zu tun haben sollst. Du darfst dich aber sehr viel mit dir selbst b2/5eschäftigen, bevor du dich dem Kollektiv widmest. Dann geht es aber sicherlich darum, einen Beitrag in der Gesellschaft zu leisten.

In der folgenden Inkarnationskreuz-Liste findest du die 16 Themen der persönlichen Inkarnationskreuze:

 

  1. Die rechten Kreuze der Sphinx
  2. Die rechten Kreuze der Erklärung
  3. Die rechten Kreuze der Ansteckung
  4. Die rechten Kreuze des schlafenden Phoenix
  5. Die rechten Kreuze der Planung
  6. Die rechten Kreuze des Bewusstseins
  7. Die rechten Kreuze der Herrschaft
  8. Die rechten Kreuze von Eden
  9. Die rechten Kreuze des Gefäßes der Liebe
  10. Die rechten Kreuze des Dienens
  11. Die rechten Kreuze der Spannung
  12. Die rechten Kreuze der Durchdringung
  13. Die rechten Kreuze der Maya
  14. Die rechten Kreuze der Gesetze
  15. Die rechten Kreuze des Unerwarteten
  16. Die rechten Kreuze der vier Wege

Transpersonale (linke) Inkarnationskreuze im Human Design

Bei den transpersonalen Inkarnationskreuzen handelt es sich um eine überpersönliche Lebensaufgabe. Es sind die Kreuze mit den überpersönlichen Profilen 5/1, 5/2, 6/2 und 6/3. Bei der Erfüllung der transpersonalen Lebensaufgabe werden immer Menschen im Außen benötigt. Oft geht es bei diesen Lebensaufgaben darum, für andere da zu sein und sich einzubringen. Weggefährten und Verbündete spielen eine wichtige Rolle im Leben. Linke Kreuze brauchen rechte Kreuze.

In der folgenden Inkarnationskreuz-Liste findest du die 32 Themen der transpersonalen Inkarnationskreuze:

 

  1. Die linken Kreuze der Masken
  2. Die linken Kreuze der Herausforderung
  3. Die linken Kreuze der Revolution
  4. Die linken Kreuze der Hingabe
  5. Die linken Kreuze des Fleißes
  6. Die linken Kreuze der Ungewissheit
  7. Die linken Kreuze des Spirits
  8. Die linken Kreuze der Dualität
  9. Die linken Kreuze des Weiterziehens
  10. Die linken Kreuze der Identifikation
  11. Die linken Kreuze des Herrschaftsgebiets
  12. Die linken Kreuze der Trennung
  13. Die linken Kreuze des Mitteilens
  14. Die linken Kreuze der Konfrontation
  15. Die linken Kreuze der Ebene
  16. Die linken Kreuze der Erziehung
  17. Die linken Kreuze des Heilens
  18. Die linken Kreuze der Prävention
  19. Die linken Kreuze des Umbruchs
  20. Die linken Kreuze der Forderungen
  21. Die linken Kreuze der Bemühungen
  22. Die linken Kreuze des Individualismus
  23. Die linken Kreuze der der Fanfare
  24. Die linken Kreuze der Zyklen
  25. Die linken Kreuze der Begrenzung
  26. Die linken Kreuze des Verschleierns
  27. Die linken Kreuze der Wünsche
  28. Die linken Kreuze der Ablenkung
  29. Die linken Kreuze der Ausrichtung
  30. Die linken Kreuze des Alpha
  31. Die linken Kreuze der Inkarnation
  32. Die linken Kreuze der Verfeinerung

Fixierte (Juxaposition) Inkarnationskreuze im Human Design

Bei den fixierten Inkarnationskreuzen handelt es sich um eine fixierte Lebensaufgabe und eine Aktivierung des 4/1-Profils (Juxtaposition). Bei diesen Kreuzen geht es darum, die eigene fixierte Lebensaufgabe bzw. Lebensbotschaft in die Welt zu bringen.Das fixierte Lebensthema steht zwischen den persönlichen und den transpersonalen Kreuzen und hat damit einen eigenen fixierten Lebensweg unter Beobachtung der anderen Kreuze.

Die Inkarnationskreuz-Liste der fixierten Inkarnationskreuze beläuft sich auf 64 verschiedene Bezeichnungen. Aufgrund der großen Anzahl habe ich auf eine Auflistung verzichtet.

Der Einfluss des Inkarnationskreuzes auf die berufliche Entwicklung

In meinen Human Design Readings ziehe ich das Inkarnationskreuz gerne zu Rate, wenn ich mit meinen Klienten das Berufsleben aus einer hohen Flughöhe (Metaebene) betrachte. Ob ich mit meinem Klienten das Inkarnationskreuz in der Tiefe bearbeite, hängt stark vom Alter ab. Gerade wenn meine Klienten das 40. Lebensjahr überschritten haben, macht der Blick auf das Human Design Inkarnationskreuz viel Sinn.

In diesem Zusammenhang kombiniere ich gerne das Inkarnationskreuz mit den Informationen aus dem aktuellen Lebenszyklus, wie z.B. der Uranus-Opposition, die mit der Midlife-Crisis in Verbindung gebracht werden kann, oder dem Chiron-Return, der die Weisheit des Menschen sichtbar macht. Dazu benutze ich gerne die Tore der südlichen und nördlichen Mondknoten, um die Richtung im Leben noch transparenter darzustellen. Das Inkarnationskreuz und die planetarischen Lebenszyklen können so spannende Informationen für die berufliche Entwicklung offenbaren. Ein Inkarnationskreuz Reading mit den genannten Kombinationen ist sehr interessant und dient dem Selbstverständnis.

3 Tipps als Wegweiser für dein Lebensthema

1. Betrachte die Human Design Zentren der Tore im Inkarnationskreuz

Um dein Lebensthema aus einer Metaebene zu betrachten, kannst du die Eigenschaften der Human Design Zentren, wo sich die Tore im Human Design Chart befinden, anschauen. So bekommst du einen ersten Eindruck davon, welche Themen einen großen Einfluss auf dein Leben haben.

2. Begegne deinem Lebensthema nicht mit Ungeduld

Bis zu deinem 30. Lebensjahr geht es darum, deine Individualität zu entdecken, z.B. indem du dich ausprobierst, um deine Stärken und Talente zu erkennen. Danach geht es darum, das Erfahrene zu verarbeiten, um später deine Meisterschaft zu entfalten. Die Entfaltung deiner Meisterschaft steht in direktem Zusammenhang mit deiner Lebensaufgabe. Deshalb macht es ab ca. 50 Jahren Sinn, sich intensiver mit seiner Lebensaufgabe zu beschäftigen. Sei also nicht schon in frühen Jahren ungeduldig. Das Lebensthema wird rufen, wenn die Zeit reif ist.

3. Trage dein Inkarnationskreuz mit Verantwortung

Beim Lebensthema geht es darum, etwas in die Welt zu bringen, das dich weiterbringt und von dem andere profitieren. Auch wenn die Zusammenhänge zwischen Eigennutz und Geben nicht immer nachvollziehbar sind, spürst du an deinen guten Emotionen, dass du auf dem richtigen Weg bist. Denn Emotionen sind die Brücke zwischen deiner Inkarnation und deiner höheren Mission.

Schlussfolgerung

Das Inkarnationskreuz im Human Design offenbart nicht nur tiefe Einsichten in unser individuelles Lebensthema, sondern dient auch als kraftvolle Orientierungshilfe auf unserer persönlichen und beruflichen Reise. Durch die Betrachtung der vier zentralen Tore ermöglicht es uns, unsere wahre Berufung zu erkennen und ihr mutig zu folgen. Die vorgestellten Tipps bieten praktische Ansätze, unsere Lebensaufgaben mit Geduld und Verantwortungsbewusstsein anzunehmen und zu meistern. So wird das Human Design Inkarnationskreuz zu einem Wegweiser, der uns ermutigt, unserem inneren Ruf zu folgen, uns selbst treu zu bleiben und unser volles Potenzial zu entfalten. Begeben wir uns mit Offenheit und Hingabe auf diesen Weg, um das Beste aus uns und der Welt zu machen.

Hast du dich schon mit deinem Inkarnationskreuz beschäftigt? Was sind deine Erkenntnisse? Schreibe sie gerne unten in die Kommentare.

Weil die Arbeitswelt deine Einzigartigkeit braucht: Erhalte jetzt Klarheit über deine Berufung mit Human Design. Klicke auf die Schaltfläche unten und sichere dir dein maßgeschneidertes Angebot!

Thomas

Geschrieben von: Thomas

Thomas ist Inhaber der Human Design Berufsberatung und von TW Coaching & Consulting. Er ist Systemischer Coach, Emotionscoach und Human Design Experte. Nach 20 Jahren Berufserfahrung in der Wirtschaft widmet er sich heute in seiner Coaching-Tätigkeit psychologischen und spirituellen Themen rund um die Berufung und Persönlichkeitsentwicklung